Antwort

Ja. MRSA-positive Personen (MRSA-Träger genannt) werden mit desinfizierender Salbe, Shampoo, Nasensalbe und/oder Hautsalbe behandelt. Nur MRSA-Patienten, die eine durch MRSA verursachte Infektion haben, bekommen Antibiotika, die auch MRSA „töten“.


Video


Anmerkungen

Wenn der Patient keine Infektion hat, die durch MRSA verursacht wurde, und nur MRSA-Träger ist, wird probiert die Bakterien mit desinfizierender Seife und spezieller Salbe von Haut, Schleimhäuten und anderen Körperoberflächen zu entfernen, wodurch die Trägerschaft beendet wird.

Wenn MRSA eine Infektion bei dem Patienten verursacht, dann müssen Antibiotika eingesetzt werden. Die MRSA-Bakterien sind jedoch resistent (unempfindlich oder immun) gegen viele Antibiotika. Trotz der Unempfindlichkeit gegen viele Antibiotika können MRSA-Infektionen behandelt werden. Der Mikrobiologe kann durch Laboruntersuchung feststellen bei welchen Antibiotika das MRSA empfindlich sind und verschreibt daraufhin das richtige Antibiotikum.

Es gibt noch ein paar Mittel, darunter z.B. das Antibiotikum Vancomycin, das MRSA-Bakterien töten kann. Da die Gefahr besteht, dass MRSA auch eine Resistenz gegen diese Mittel entwickeln, werden sie nur bei Patienten, die eine Infektion haben, die durch MRSA verursacht wurden, verschrieben und nicht bei einer Trägerschaft/Besiedlung. Nach Behandlung mit Antibiotika werden Kulturen abgenommen um das Resultat der MRSA-Behandlung zu kontrollieren. Meistens folgt eine vollständige Genesung. Manchmal sind mehrere Antibiotikakuren notwendig. Menschen können keine Abwehr gegen MRSA aufbauen.


Quellen


Zum Beispiel

pic-eg-ant-31-0-VancomycinLg

.