Antwort

Zahnbelag ist keine spezifische Nebenwirkung der meisten eingesetzten Antibiotika.


Anmerkungen

Antibiotika können jedoch andere Nebenwirkungen haben:

Mikrobiologische Nebenwirkungen

Dadurch dass das Antibiotikum auch körpereigene Bakterien tötet, bekommen Krankheitserregende Bakterien oder Pilze die Möglichkeit sich auszubreiten. Hierdurch kann zum Beispiel Durchfall entstehen. Manchmal entstehen Pilzinfektionen der Haut oder Schleimhäute. Bei langwieriger Verwendung von Breitband-Antibiotika kann auch ein Vitamin B und K Mangel entstehen. Diese Vitamine werden nämlich durch normale Darmbakterien hergestellt.

Eine andere Nebenwirkung ist die Resistenz: Der Mikroorganismus wird unempfindlich gegenüber dem Antibiotikum.

Überempfindlichkeitsreaktionen

Beispielsweise Juckreiz und Hautausschlag. Diese Nebenwirkungen sind unabhängig von der Dosis und können auch schon bei einer kleinen Dosis Antibiotika entstehen. In seltenen Fällen kann eine ernste Überempfindlichkeit entstehen; ein so genannter anaphylaktischer Schock. Wenn man jemals überempfindlich auf ein bestimmtes Antibiotikum reagiert hat, darf dieses Mittel nicht mehr benutzt werden. Man muss den Arzt unbedingt darüber informieren!

Toxische Reaktion (Giftigkeitsreaktion)

Diese können von Mittel zu Mittel unterschiedlich sein und sind abhängig von der Dosis. Eine hohe Dosis verursacht mehr Beschwerden. Manchmal reagiert ein bestimmtes Organ, wie das Gehörorgan oder die Nieren, besonders empfindlich auf ein Antibiotikum.


Quellen


Zum Beispiel

.