Antwort

Die KRINKO-Kommission beim Robert Koch Institut (RKI) hat nationale Richtlinien aufgestellt um der MRSA-Verbreitung im Krankenhaus vorzubeugen. Jedes Krankenhaus passt diese Richtlinien an seine eigene Situation an. Da jedes Krankenhaus, aber auch jede Region anders ist, hat jedes Krankenhaus einen eigenen MRSA-Hygieneplan, der sich in Details unterscheiden kann. Es sind beispielsweise nicht auf jeder Abteilung Isolationszimmer vorhanden, und in bestimmten Regionen ist das Vorgehen zu Abstrichen abhängig von der lokalen MRSA-Epidemiologie anders. Im Großen und Ganzen sollten aber alle Krankenhäuser in Deutschland die gleichen MRSA-Richtlinien anwenden. Die Entscheidung vor Ort hat der Arzt für Krankenhaushygiene.


Anmerkungen

Speziell für die Gesundheitspflege gibt es die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am Robert Koch Institut (KRINKO). Diese besteht aus Spezialisten auf dem Gebiet der Infektionskrankheitenbekämpfung, wie klinische Mikrobiologen und Krankenhaushygienebeauftragte. Die Arbeitsgruppe hat Richtlinien für die Vorbeugung von MRSA-Infizierungen in der Gesundheitspflege aufgestellt. Krankenhäuser und andere Pflegeeinrichtungen sind gut beraten sich daran zu halten. Deutliche Abweichungen sollten gut begründet sein.


Quellen


Zum Beispiel

.