Antwort

314189Um alle Risiken zu vermeiden, ist es besser diesen Besuch bis nach der Geburt zu verschieben.

Anmerkungen

Prinzipiell stellt MRSA keine Gefahr für gesunde Menschen dar. Aber da Sie schwanger sind, ist die Gefahr größer, dass Sie sich demnächst einer medizinischen Behandlung unterziehen müssen (zum Beispiel einen Kaiserschnitt), wodurch die Gefahr, dass MRSA bei Ihnen eine Infektion verursachen kann, zunimmt. Die MRSA-Bakterie kann dann nämlich in Ihrer Operationswunde sitzen. Darum ist es besser den Besuch bis nach der Geburt zu verschieben.

Quellen

  • Expertenaussage des EUREGIO MRSA-net Twente/Münsterland.

Zum Beispiel

* Website über MRSA und Schwangerschaft (in englischer Sprache)

* Website Netdoctor.co.uk (in englischer Sprache): (stand 28.9.2000)

pic-eg-ant-10102-0-schwanger6

.