Antwort

838941Ja, das Baby kann sich durch das Stillen mit MRSA besiedeln. Solange Sie und Ihr Baby gesund sind, kann ihnen nichts passieren, wenn einer von ihnen MRSA hat. Wenn Ihr Baby Staphylococcus aureus in der Nase hat, haben auch Sie selbst eine erhöhte Gefahr, z.B. eine Mastitis (Brustwarzeninfektion) zu entwickeln, vor allem wenn Ihre Brustwarzen verletzt sind. Außerdem ist eine Untersuchung bekannt, die zeigt, dass MRSA durch abgepumpte Muttermilch auf das Baby übertragen wird. Es ist darum wichtig, dass Sie Ihre Abpumpapparatur sehr hygienisch sauber halten.

Anmerkungen

Wenn Sie Wunden haben, ist es wichtig, diese gut abgedeckt zu halten, so dass das Baby nicht mit der infizierten Wunde oder dem Eiter aus der Wunde in Kontakt kommt. Außerdem müssen Sie die Textilien, die mit der Wunde in Berührung kommen, vom Babys fern halten.

Quellen

  • Expertenaussage des EUREGIO MRSA-net Twente/Münsterland.

Zum Beispiel

pic-eg-ant-10103-0-kolf

.