Antwort

1725901Wenn die Schweinepest auf einem Bauernhof ist, muss jeder, der den Hof betritt Schutzkleidung anlegen. Wenn MRSA in einem Krankenhaus ist, muss nicht jeder, der das Krankenhaus betritt, Schutzkleidung anlegen, sondern nur diejenigen, die in das Zimmergehen, in dem der MRSA-Träger isoliert gepflegt wird. Das erscheint unlogisch, aber bei der Schweinepest geht es um ganz anderen Erreger und eine vollkommen andere Ausbreitungsdynamik als bei MRSA.

Anmerkungen

Schweinepest sind Viren, MRSA sind ganz andere Erreger.

Es werden im Krankenhaus genügend Maßnahmen gegen die Verbreitung von MRSA getroffen, wie beispielsweise bei der Aufnahme zu fragen, ob jemand in einem ausländischen Krankenhaus versorgt wurde. Diese Menschen werden dann direkt isoliert gepflegt und gescreent. Kurzum, es werden mehrere Maßnahmen ergriffen, die wirksam sind, um Übertragungen so gut es geht vorzubeugen und es ist deswegen nicht notwendig, dass tatsächlich jeder, der das Krankenhaus betritt, Schutzkleidung anlegen muss.

Quellen

  • Expertenaussage des EUREGIO MRSA-net Twente/Münsterland.
  • Helpdesk Euregio MRSA-net Twente/Münsterland (tel. 0251-8352317)
.